Palmenarten sortiert nach Palmen für draußen im Garten, im Zimmer in der Wohnung und auf dem Balkon

Auf dieser Seite sind die häufigsten Palmenarten in Deutschland aufgelistet. Hierbei werden die Arten in die Kategorien Gartenpalmen, Zimmerpalmen und Palmen im Kübel für Balkon und Terrasse unterteilt.

Es gibt verschiedene Palmenarten. Im Folgenden gehe ich zunächst überwiegend auf winterharte Palmen ein, die ich selbst in meinem Garten ausgepflanzt habe und mit denen ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Obwohl diese Palmenarten einen sehr guten Winterhärtegrad besitzen, ist ein zusätzlicher Winterschutz für ausgepflanzte Palmen in Deutschland empfehlenswert.

Palmengarten Winter Hanfpalme Trachycarpus Fortunei

 

Frost und Kältezeiten bis minus 15 Grad halten diese Palmenarten definitiv stand, allerdings leider nicht über einen länger anhaltenden Kältezeitraum. Da die Wetterprognosen nicht immer allzu zuverlässig sind, setze ich von vornherein auf entsprechende Vorbereitungen zum Winterschutz der Palmen.

Meist beginne ich im Herbst die ersten Schutzhäuser aufzubauen (allerdings habe ich auch einige Palmenhäuser im Garten aufzustellen, daher die frühe Vorbereitungszeit). Je besser die Pflanzen den Winter überstehen, umso schöner sehen sie dann im Frühjahr aus, wenn die Palmen wieder aus ihren Winterschutzquartieren geholt werden.

 

Palmenarten für deinen jeweiligen Bereich:

 

Palmenart Butia Capitata
winterharte palmen
Palmenarten Trachycarpus Fortunei Palmen
Sabal Minor Palme


 

Palmenarten bestimmen ist eigentlich ganz einfach, wenn man sich etwas mit dem Thema befasst. Entscheidende Palmenarten Merkmale sind die Palmenblätter Formen, die verschiedenen Palmenstamm Arten, auch die Beschaffenheit der Palmenfrüchte, Palmensamen, sowie die Palmenwuchsform.

Im Folgenden sind einige Palmenarten Bilder mit Link zur Seite der entsprechenden Art zu genauerer Beschreibung der besonderen Merkmale, sodass auch Sie schon bald mit Leichtigkeit einzelne Palmenarten erkennen und unterscheiden können.

 

Palmenarten für draußen im Garten

Die aufgelisteten Arten sind geeignete Palmenarten für den Garten , also Palmenarten für draußen , für Ihren eigenen mediterranen Palmengarten.

 

 

 

Palmenarten Trachycarpus Fortunei Palmen

Trachycarpus Fortunei

Wohl eine der bekanntesten Palmenarten in Deutschland, die Hanfpalme. Es handelt sich hierbei um eine sehr pflegeleichte Palmenart. Sehr gut winterhart und robust. Blühfreudig, treibt mehrere Blütenstände im Jahr, bei entsprechender Bodensubstanz. Diese Palmenart wächst sehr schnell wenn sie sich wohlfühlt.

 


 

 

Palmenarten Trachycarpus Wagnerianus Palmwedel

Trachycarpus Wagnerianus

Eine Besonderheit dieser Palmenart ist die Blatthärte, ansonsten ist sie den Merkmalen der Trachycarpus Fortunei sehr ähnlich.


 

 

Rhapidophyllum Hystrix Nadelpalme

Rhapidophyllum Hystrix ( Nadelpalme )

Diese Nadelpalme ist sehr selten und gehört auch zu den bedrohten Arten, was den Wert dieser Palme steigert. Sie ist eine horstbildende Palme und wächst eher buschig. Zudem wachsen an den Palmenstämmen lange schwarze Stacheln (Nadeln).

Diese Palme übersteht auch starken Frost und zählt somit zu den winterhärtesten Palmenarten.[/


 

 

 

Sabal Minor Palme

Sabal Minor

Palme mit stark verkürztem Stamm, Wedelkrone somit sehr bodennah. Wunderschöne steife, große Palmenblätter.

Formschön und dekorativ im Garten. Blüht bereits in jungen Jahren, wächst eher langsam.


 

Palmenarten Yucca Rostrata winterharte Yucca Palme

 

 

Yucca Rostrata

Winterhärte bis -20 Grad. Kugelförmige Krone. Stamm bis zu 4 Meter hoch.


 

 

Palmenarten Jubaea Chilensis

Jubaea Chilensis

Die chilenische Honigpalme ist frosthart bis zu -15 Grad und eine Fiederpalmenart. Des Weiteren besitzt sie einem gräulichen, kräftigen Palmenstamm

 

 

 

 

 

 

 

Palmenarten bedingt winterhart für den Balkon oder die Terrasse sehr gut geeignet

Die folgenden Palmenarten sind nur bedingt winterhart und brauchen in Deutschland über die Winterzeit einen entsprechenden Palmen Winterschutz, sodass diese Palmen überwintern ohne Schäden zu tragen.

Palmen im Topf sind ortsbeweglich, somit können in den Wintermonaten die Palmen leicht in das Winterschutzquartier gebracht werden. Diese Palmenarten müssen hier in Deutschland sogar unbedingt in die Garage, ins Gewächshaus oder in den Keller (Winterschutzquartier) untergebracht werden, damit Palmengärtner  mehrere Jahre Freude an der entsprechenden Palme haben.

Topfpalmen im Erdloch versenkt und den Wurzelballen im Pflanzkübel mit Rindenmulch bedeckt ergibt ein schönes Gesamtbild des Gartens im Sommer und bietet eine leichte Überwinterung von bedingt winterharten Palmen

Palmen im Kübel können auch mit dem Kübel zusammen in ein Erdloch im Garten versenkt werden. So ist es möglich den gesamten Topf mit Rindenmulch zu bedecken und dadurch den Stammanfang der Palme auf Höhe des Bodens zu setzen. Daraus entsteht der Eindruck die Palme sei ausgepflanzt im Garten.

Zum Einen ergibt es durch diese Methode den ganzen Sommer über ein optisch schöneren Gesamteindruck im Garten. Zum Zweiten kann die bedingt winterharte Palme im Herbst einfach wieder mit dem Topf aus dem Erdloch herausgeholt, um sie nach dem Reinigen des Kübels ganz einfach in das Winterquartier zu stellen.

Hierbei sollte unbedingt bedacht werden, dass je größer der Kübel ist, desto schwerer ist die Kübelpalme im Herbst aus dem Erdloch zu heben. Es ist sinnvoll sich bevor der Kübel ins Erdloch gesetzt wird, Gedanken zu machen wie (z.B. durch Zug-/Spanngurte unter dem Pflanzkübel) im Herbst die Palme mit dem Pflanztopf am Besten wieder herausgezogen werden soll, denn die Palme ist schnell in dem Loch, aber zum Teil schwierig wieder aus dem tiefen Erdloch herauszuziehen.

 

Phoenix Canariensis

Bismarckia Nobilis

Palmenarten Butia Capitata

Foto: Th. Hecht 2018

Butia Capitata (Geleepalme)

Washingtonia

Sie ist eine großwüchsige und einstämmige Fächerpalme. Ihre Palmenblätter sind leicht bestachelt. Ihre Blütenstände tragen zwittrige Blüten.

 

 

Washingtonia Filifera

Diese Palmenart trägt an und zwischen den Blattsegmenten weiße, baumwollähnliche Fäden. Daher auch der Palmenname Washingtonia Filifera, Herleitung aus dem Lateinischen von filum = Faden und ferre=tragen.

 

 

 

Washingtonia Robusta

Wird oft mit der Washingtonia Filifera verwechselt. In der Regel trägt sie an den Blättern älterer Palmen jedoch keine Fäden. Des Weiteren wächst diese Palmenart deutlich größer und hat einen dünneren, an der Basis stark verbreiterten Stamm im Gegenteil zu der W. Filifera. Auch bei dieser Palmenart stammt die Herleitung dieser Palmenbezeichnung aus dem Lateinischen von robustus = kräftig.


Palmenarten im Zimmer für die Wohnung – Zimmerpalmen

Folgende Zimmerpalmenarten eigenen sich in unseren Breitengraden überwiegend für die Wohnung. Zimmerpalmen sorgen für eine angenehme Raumatmosphäre mit dem besonderen südlichen Flair. Entsprechend in der Wohnung platziert sehen Zimmerpalmen immer besonders dekorativ aus.

 

Bergpalme (Chamaedorea)

Goldfruchtpalme